Landschaftsarchitektur erschafft grüne Freiräume

Landschaftsarchitektur ist Umweltplanung und „grüne Architektur“ im wahren Wortsinn.

Ob Parks, Gärten oder begrünte Plätze – als Landschaftsarchitekten gestalten wir Grünflächen so, dass sie zu Erholungsräumen werden. Dabei ist immer die Balance zwischen Schönem und Nützlichem zu beachten: „Landschaftsarchitektur bewegt sich im Dreigestirn von Ästhetik, Nutzung und Ökologie“ (M. Kahl, Bund Deutscher Landschaftsarchitekten – bdla).

Freiraumplanung oder: was genau ist Landschaftsarchitektur?

Landschaftsarchitektur ist überall –

Grüne Be­rei­che im Überblick:

  • Vorgarten
  • Haus­gar­ten
  • Stadt­gar­ten
  • Dach­gar­ten
  • Land­schafts­gar­ten
  • Ro­sen­gar­ten
  • Park­an­la­ge
  • Stadt­park
  • Na­tur­park
  • Bal­kon
  • Ter­ras­se
  • Ve­ran­da
  • Spiel­platz

Oft wird Landschaftsarchitektur von den für sie gemachten Nutzern gar nicht als anspruchsvolle, kreative und fachtechnisch anspruchsvolle Planungsaufgabe wahrgenommen – je natürlicher, selbstverständlicher (somit „unauffälliger“) die Gestaltung am Ende ist, desto intensiver aber ist die Arbeit oft vorher… Um den Ansprüchen des von der Architektenkammer streng geschützten Begriffs „Landschaftsarchitekt“ zu entsprechen, sind praktische Erfahrungen im Garten- und Landschaftsbau und im Architekturbüro, ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule und mehrere Jahre Berufserfahrung nötig. Erst dann darf man sich Landschaftsarchitekt nennen und als solcher selbstständig diesen Beruf ausüben. Laufende Fortbildungen sind selbstverständlich, um heutige und zukünftige ökologische und technische Errungenschaften, aber auch Neuheiten in Design und Gartenkunst in die Landschaftsplanung mit einbeziehen zu können.

Die Aufgabe der Landschaftsarchitektur ist es, den Freiraum nachhaltig, mit möglichst geringen Umformungen, aber funktional, ästhetisch, deutlich und verständlich zu gestalten. Landschaftsarchitektur ist eine schöpferische Profession, die die planerische Konzeption und die konstruktive Realisierung für alle Gestaltungsaufgaben im Freiraum umfasst, z.B. für die Regional- oder Stadtplanung, für öffentliche Objekte wie Parks, Spielplätze und Sportanlagen oder private Gärten. Dabei ist der Begriff „Landschaftsarchitektur“ nicht ganz präzise, denn mehr als für die „Landschaft“ ist die Landschaftsarchitektur für die Stadt zuständig, sie gestaltet und organisiert vor allem die Nutzungsansprüche der Stadtbewohner an das öffentliche oder private „draußen“. Ein Landschaftsarchitekt ist sozusagen ein „Außenarchitekt“: Der Architekt für das Draußen muss bei der Entwicklung seiner Konzepte sehr sensibel mit den gegebenen oder geplanten Architekturformen, die vom zu bearbeitenden Freiraum umgeben sind, umgehen, um ein harmonisches und nachhaltiges Gesamtbild zu erreichen. Die Arbeit des Landschaftsarchitekten erfordert ein hohes Maß an Kommunikation und enge Zusammenarbeit mit Vertretern anderer Fachdisziplinen, nicht nur mit Architekten oder Stadtplanern, auch mit Biologen, Geologen oder Künstlern und politischen Entscheidungsträgern bei Gemeinden und Ministerien usw. Der Freiraumplaner ist zugleich Architekt, Designer, wissenschaftlicher Manager oder gar „Anwalt“ der Natur und Landschaft auf Grundlage u.a. der Landesbauordnung und des Bundesnaturschutzgesetzes.

Landschaft macht Architektur, Architektur macht Landschaft erst komplett

Das Wort Landschaftsarchitektur ist also, wie es vielleicht erscheinen mag, kein Paradoxon! Genau so sind auch gebaute Architektur und Landschaft keine Konkurrenten, sondern stehen in wechselseitigem Bezug zueinander, ergänzen sich und verstärken im Idealfall ihre Wirkung positiv.

Landschaftsarchitektur-Büro Kunder3

Mit viel Erfahrung und großem Engagement entwerfen und gestalten wir in unserem Landschaftsarchitektur-Büro unter Berücksichtigung aller genannten Grundlagen und Anforderungen Grünflächen und begleiten auch die Garten- und Landschaftsbauarbeiten eines jeden Freiraumprojektes – egal ob groß oder klein, ob öffentlich, gewerblich oder privat, ob Neuanlage, Sanierung oder Umbau im Bestand – im Großraum Stuttgart oder Deutschlandweit. Bei allen Planungen werden von der Grundlagenermittlung mit ersten Ideen bis zur Bauleitung die landschaftsarchitektonischen Leistungsphasen komplett abgedeckt.

Besonders wichtig ist uns hierbei immer der Bezug zum Ort und zu den späteren Nutzern – wenn wir beispielsweise die Außenanlagen für einen Kindergarten, eine Schule oder einen Spielplatz planen, ist es für uns selbstverständlich, von Anfang an alle zukünftigen Nutzergruppen in den Planungs-Prozess mit einzubeziehen. Dabei ist für uns die Realisation ausgefallener Ideen oder auch spezieller Wünsche des Bauherren ebenso entscheidend für die Gestaltung eines Freiraumes wie die pragmatische Umsetzung ökologischer und ökonomischer Überlegungen. Nur so entstehen wirklich gute Konzepte.

Diesen Grat zwischen Fiktion und Realisation kreativ, fachlich kompetent und erfolgreich zu einem landschaftsarchitektonischen Erholungsraum zu vollenden ist unsere Berufung – gerne auch für Ihren grünen Bereich!