Kurzbeschreibung

Planung der Freiflächen für ein neu erbautes Bürogebäude

Daten

Bauherr:iPoint-systems GmbH
Größe:3000 m²
Bausumme:
Planung:2014
Ausführung:2015
Ort:Reutlingen

Projektbeschreibung

Die Außenanlagen des neuen Bürogebäudes einer Software-Firma in Reutlingen spiegeln dessen angenehm modern-unaufdringliche Architektur und Farbgebung wider; so sind z.B. die Belagsflächen entsprechend der Fassade in hellem grau gehalten, und es finden sich runde Formen passend zum Firmenlogo in der klar strukturierten, fast minimalistischen Freiflächengestaltung.

Alle Eingänge des Gebäudes sind barrierefrei zugänglich gemacht worden durch diverse Geländemodulationen. Vor dem Haupteingang durchzieht eine parallel zum Gebäude verlaufende Stahlkante die Außenfläche und gleicht so den dortigen großen Höhenunterschied aus. Gleichzeitig wird damit auf dem hier verwendeten homogenen und wasserdurchlässigen Wegebelag ein Stellplatz mit E-Tankstelle geschaffen. Als nicht nur notwendiges, sondern auch gestalterisches Element verläuft die Stahlkante weiter Richtung Mitte des Platzes und ändert hier ihre Form zu einem runden und mit Bodendeckern bepflanzten Baumquartier für eine Gleditschie (Lederhülsenbaum).

Der Aufenthaltsbereich hinter dem Bürogebäude, ausgeführt mit grauen Betonplatten, erstreckt sich in Form eines Halbkreises Richtung Süden. Von hier führt ein Weg durch eine graue Splittfläche, die mit einer alleeförmigen Anordnung von Ahornbäumen daneben eingefasst wird, und durch eine Einhausung zu den angrenzenden Parkmöglichkeiten. Diese Einhausung mit extensiver Dachbegrünung verbirgt nicht nur die Müllunterbringung, sondern bietet ausreichenden Platz für diverse Geräte und Fahrräder für die Mitarbeiter.

Bis auf ein Grünbeet neben der Fluchttreppe besteht die gesamte restliche Außenfläche aus einer Rasenansaat, die ohne Absperrungen bis zum Gehweg reicht bzw. in benachbarte Obstbaumwiesen übergeht. Nur an der westlichen Grundstücksgrenze bildet ein Band aus strauchförmigen Felsenbirnen eine natürliche – je nach Jahreszeit weiß blühende, grün oder feuerrot belaubte – Trennung zum Nachbargrundstück.