Kurzbeschreibung

Modernisierung und Neustrukturierung von Freianlagen

Daten

Bauherr:Bau- und WohnungsVerein Stuttgart
Größe:ca. 2100 m²
Bausumme:ca. 380.000 €
Planung:2013-2014
Ausführung:2014-2015
Ort:Stuttgart

Projektbeschreibung

Im Zuge der Sanierung der Gebäude Marabustraße 2-8 wurden auch deren Freianlagen modernisiert. Der Planungsschwerpunkt lag bei der Neugestaltung der Zugangswege:

Durch Böschungen und Anhebungen sowie den Einbau von Stahlkanten wurde das Gelände so moduliert, dass ein barrierefreier Zugang zu allen Gebäuden entstand. Von der neu und farbig asphaltierten Tiefgarageneinfahrt führt neben Stellstufen eine Rampe zum Hauptweg, der in geschwungener Form die Hauseingänge erschließt. Eine streckenweise ellipsenförmige Zweiteilung des Weges ermöglicht den Zugang zum höher gelegenen Spiel-und Aufenthaltsbereich statt über Stufen nun ebenfalls bequem und barrierefrei. Moderne Mastleuchten erhellen nachts die beigefarbenen Asphaltwege, roter Asphalt markiert jeweils die Flächen vor den Eingängen. Die für die Feuerwehr befahrbaren Bereiche werden von Rasenschotterflächen begleitet.

Kleinkronige Blütenbäume und Beete mit Ziergräsern säumen die Zugangswege, blühende Sträucher und Strauchrosen strukturieren die als Rasen angelegten Grünflächen. Wilder Wein begrünt die Steinmauern und Tiefgaragenwände, und die Treppenabgänge zu den Tiefgaragen verbergen sich dort, wo Sichtschutz zu den privaten Terrassenbereichen nötig ist, hinter Formhecken.

Dank der Geländemodulation, den verwendeten Pflanzungen, Farben und Materialien erscheint der Freibereich um die Gebäude nun einladend, hell und harmonisch.